Eine reizende Gesellschaft

18, 20 – nur nicht passen“, so hieß eine Fernsehserie im ZDF zwischen 1965 und 1972. Die meisten Teilnehmer am Preisskat 2009 der Königsjäger müssten sich noch daran erinnern können, zumindest an den Titel der Sendung.
Die für das Skatspiel typische Zahl war auch beim letzten Vereinswettbewerb des Jahres prägend: Am Freitag, dem 18. Dezember fanden sich trotz Schneeglätte und lausiger Außentemperaturen (etwa minus 10 Grad) 18 Teilnehmer ein, um im ersten Durchgang ab 19:30 Uhr an sechs Dreiertischen 18 Spiele zu reizen und dabei mindestens 18 anzusagen.

Nach dem ersten Durchgang lagen Ludwig Seelentag (Sieger 2007), Helmut Kleve-now sowie Vorjahressieger Gert Schröder auf den ersten drei Plätzen und saßen folglich im 2. Durchgang an Tisch 1. Da die erste Runde schon nach 75 Minuten be-endet war, wurden im 2. Durchgang ab 21 Uhr 24 statt 18 Spiele ausgetragen.
In der 2. Runde erzielte Siegfried Wiezer in 10 gewonnenen Spielen (ohne Verlust) 1.228 Punkte, die für sich allein genommen beinahe den 5. Platz in der Gesamtwer-tung bedeutet hätten. Siegfrieds Gesamtergebnis (1.782 Punkte) dürfte Vereinsre-kord bedeuten; um 22:50 Uhr war der Weihnachtsbraten gesichert.
Lu Seelentag wurde nach zwei gleichmäßig guten Durchgängen (2 x 7 gewonnene Spiele) Zweiter und „Stubenältester“ Werner Göhringer belegte dank eines starken zweiten Durchganges (9 gewonnene Spiele und 950 P.) Rang drei. Der erst 12-jährige Jonathan Born vertrat den Vereinsnachwuchs recht spielfreudig und gewann 10 Spiele bei vier Verlusten. Wie vor zwei Jahren waren mit Frau Pischner und Frau Schröder zwei reizende Damen dabei.
Vor Beginn der Skatrunde rief der bewährte Organisator des Weihnachtsskats Alois Möschl die Verdienste Bernhard Socher – Lösleins um das Vereinsleben in Erinne-rung; Bernhard war am Morgen im Beisein einiger „Königsjäger“ in Potsdam beige-setzt worden (siehe auch Nachruf an anderer Stelle).
Die folgende Tabelle zeigt wie jedes Jahr, dass alles Können und jahrzehntelanges Reizen nicht viel nützt, wenn man mehrfach noch nicht einmal 18 sagen kann.

PlatzName

1. Runde

2. Runde

Summe

01Wiezer, Siegfried

554

1.228

1.782

02Seelentag, Ludwig

882

773

1.655

03Göhringer, Werner

480

950

1.430

04Dr. Kliem, Helmut

367

941

1.308

05Möschl, Alois

533

699

1.232

06Klevenow, Hellmut

737

478

1.215

07Petersen, Waldemar

326

880

1.206

08Billen, Helmut

728

318

1.046

09Schröder, Gert

751

250

1.001

10Frau Pischner

236

670

906

11Wenkheimer, Rolf

449

448

897

12Dr. Pischner, Rainer

466

414

880

13Schweitzer, Paul

148

658

806

14Wuttke, Rudi

616

175

791

15Frau Schröder

307

442

749

16Born, Jonathan

102

417

519

17Schüle, Sven

261

195

456

18Königer, Klaus

378

– 17

361

 
Die Siegerliste unserer Skatturniere, soweit sie „urkundlich belegt“ sind, sieht nun wie folgt aus:

1996: Seelentag
1997: – wegen Eisregens ausgefallen (nachgeholt am 27.02.1998) –
1998: Möschl, Deutschmann, Alex Möschl
1999: Möschl, Monjé, Dr. Kliem
2000: Deutschmann, Dr. Fritsche, Dr. Kliem
2001: Hirche, Radtke, Schröder
2002: Schöne
2003: – keine Aufzeichnungen vorhanden –
2004:  Möschl, Wuttke, Schröder
2005: Schröder, Möschl, Radtke
2006: Radtke, Deutschmann, Klevenow
2007: Seelentag (1.539 Punkte), Dr. Pischner, Dr. Kliem
2008: Schröder (1.650 Punkte), Billen, Möschl
2009: Wiezer, Seelentag, Göhringer.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.